../../fileadmin/user upload/header/header19
../../fileadmin/user upload/content/bronchobini/Kreisbilder-Broncho-A-229px

Wissenswertes zu Husten bei Babys


Husten ist keine Krankheit, sondern ein wichtiger Schutzmechanismus des Körpers. Mit Husten werden die Atemwege von Schleim mitsamt den eingeatmeten Schadstoffen, Staub oder Fremdkörpern befreit. Vor allem bei Babys ist Husten und Niesen sehr wichtig, da ein „Naseputzen“ im klassischen Sinne noch nicht möglich ist.
Als Begleiterscheinung von Erkrankungen wie Erkältungen und Bronchitis kann Husten jedoch auch zur Plage werden. Wenn Husten bei Babys bzw. Kleinkindern so stark ist, brauchen die Kleinen Unterstützung.

Mit einem hustenden Baby sollten Sie auf jeden Fall zum Kinderarzt gehen. Ältere Kinder sollten spätestens dann untersucht werden, wenn Fieber oder Schmerzen beim Husten auftreten oder wenn der Husten nach einer Woche nicht abgeklungen ist.

Der Erkältungsverlauf bei Babys und Kindern unterscheidet sich kaum von dem Verlauf bei Erwachsenen.
Erkältungskrankheiten zählen zu den häufigsten Beschwerden bei Kindern und Babys. Kleinkinder sind bis zu zehnmal im Jahr betroffen. Es sind über 200 verschiedene Erreger (meist Viren), die eine Erkältung auslösen können, wenn das Immunsystem geschwächt und anfällig geworden ist. Das ist oft bei Unterkühlung, Nässe und Kälte der Fall.