../../fileadmin/user upload/header/header2

Hauterkrankungen bei Kindern

Wodurch kann Haut austrocknen?

Immer mehr Menschen leiden unter trockener Haut. Je nach Ausprägung der Trockenheit fühlt sich die Haut gespannt an, ist gerötet oder gar rissig. Sie kann sich auch verstärkt schuppen. Juckreiz ist ein zusätzliches belastendes Symptom. In vielen Fällen ist die Ursache für trockene und strapazierte Haut eine Störung der Barrierefunktion der äußeren Hautschicht, die man auch Hornschicht nennt. Die Hornschicht hat die Aufgabe, Wasser zu binden, um die Haut elastisch zu halten und die darunter liegenden Hautschichten zu schützen.

Warum entwickeln manche Kinder Hautprobleme?

Meist ist eine trockene, empfindliche Haut angeboren und wird durch äußere Einflüsse wie häufiges Waschen, trockene Raumluft oder durch Textilien zusätzlich gereizt. Schon im Säuglingsalter sind Rötungen und Juckreiz häufig ein Indiz für eine anfällige Haut. Besonders empfindliche Kinder können bei entsprechender Veranlagung auch auf Nahrungsmittel oder seelische Erregung mit Hautirritationen reagieren. Die trockene und fettarme Haut ist glanzlos, spannt, juckt und kann zu Rötungen und Schuppenbildung neigen. Die natürliche Regenerationsfähigkeit der Haut ist gestört.

 

 

Wissenswertes rund um Hautausschlag bei Babys

Zart und empfindlich – so vollkommen sie sich anfühlt, so unvollendet ist sie noch: die Babyhaut. Im Vergleich zu Erwachsenen und Jugendlichen ist die Haut bei Säuglingen und Kleinkindern wesentlich empfindlicher. Auf Verletzungen oder äußere Reizungen reagiert sie schneller und leichter durch Ausschlag oder Wundsein. ...

Tipps bei problematischer Kinderhaut

Trockene, empfindliche oder vorgeschädigte Haut braucht Unterstützung. Anzeichen für einen Pflegebedarf sind Rauigkeit, Juckreiz und Schuppung der Haut. Da bei der Hautpflege eine ausreichende Zufuhr von Fett und Feuchtigkeit entscheidend ist, sollten betroffene Hautstellen täglich mindestens einmal nach der Hautreinigung und dem Abtrocknen eingecremt werden. ...