../../fileadmin/user upload/header/header18

Schlafstörungen von Kindern

Wie kommt es zu Unruhe und Schlafstörungen?

Auch Kinder sind jeden Tag vielfältigen Reizen ausgesetzt, die auf das kindliche  Nervensystem einwirken. Manchmal kann die Fülle an Eindrücken und die damit verbundene Flut an Impulsen nicht vollständig verarbeitet werden. Die Kinder  werden unruhig, nervös und finden schlecht in den Schlaf.

Auch Durchschlafstörungen können auf die Dauer den Kindern und auch ihren Eltern die nächtliche Ruhe rauben. Körper und Seele benötigen dann eine sanfte, natürliche Unterstützung, um Regenerationsprozesse zu fördern und die beschriebenen Symptome zu überwinden.

Wenn Babys beim Ein- und Durchschlafen Probleme haben

Auch die Kleinsten leben nach einer inneren Uhr. Deshalb treten Einschlaf- und Durchschlafstörungen bei Babys oft dann auf, wenn ihr Tagesrhythmus durcheinandergeraten ist. Wenn Sie von Anfang an Ihr Baby zum Schlafen legen, wenn es gerade müde ist, wird es bald seinem natürlichen Schlafrhythmus folgen und gut einschlafen. ...

Begriffswelt Schlafstörungen

Ein- und Durchschlafphasen oder Schlafbedürnis. Die wichtigsten Themen rund um Schlafstörungen bei Babys und Kindern haben wir hier vertieft. ...

Feste Regeln und Rituale bei Schlafstörungen von Kindern

Um einen erholsamen Schlaf zu erreichen, ist es am besten, ein festes Einschlafritual zu etablieren. Wichtig ist vor allem, dass Sie sich ganz bewusst etwa eine viertel bis halbe Stunde Ihrem Kind widmen, das stärkt die emotionale Bindung. Bewährt haben sich ein beruhigendes Bad, eine Massage, das Vorsingen eines Einschlafliedes oder das Abspielen einer Spieluhr. ...